Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite des
Festausschusses Eitorfer Karneval e.V.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die bevorstehende Karnevals-Session sowie über die Brauchtumspflege in Eitorf, den Prinzen und Prinzenpaaren der vergangenen Jahre, den Veranstaltungen des Festausschusses, den Rosenmontagszug und vieles mehr…


Prinzenallee um den Baum des Jahres 2018 erweitert

Prinzenpaare und Adjutanten nach der Pflanzung der Esskastanie.
(Foto: S. Herkenrath)

Das passte wie die Faust auf’s Auge. Unser Prinzenpaar Michael I. und Jana I. wohnt im Kastanienweg und pflanzte vergangenen Samstag, nach Vorarbeit durch den Bauhof, in den Sieganlagen den sogenannten Prinzenbaum: Eine Esskastanie.
Die Edelkastanie ist ein sommergrüner Baum und bildet stärkereiche Nussfrüchte (Maronen). Der Himmel meinte es gut mit dem von einer Eitorfer Baumschule gestifteten Baum, denn es nieselte beständig. Unterstützung fanden die Narrenherrscher natürlich beim Kinderprinzenpaar Lenny I. (Hopp) und Mia I. (Dilg) sowie allen Adjutanten.

Mit einer solchen Plakette werden alle Prinzenbäume gekennzeichnet. (Foto: S. Herkenrath)

Den leckeren Glühwein genossen viele ehemalige Prinzenpaare. Manche waren sehr erstaunt, wie kräftig „ihr“ Prinzenbaum sich im letzten Jahr entwickelt hat. Festausschuss und Jägerheimfreunde waren ebenfalls zahlreich vertreten.
(HK)

Prinzenpaare der Session 2019 feierlich inthronisiert

Sie kamen, sangen und siegten. Bei all den karnevalistischen Liedern, die während der Sitzung angestimmt wurden, stach das Lied des Prinzenpaares besonders heraus. „Mir sin et Jägerheim“ hat Hit-Potential. Mit diesem selbst geschriebenen Song hatten Prinz Michael I. und Prinzessin Jana I. sofort die Narren auf ihrer Seite. Mit ihrer eigenen Band, den Adjutanten, zahllosen Jägerheimfreunden, die ihren 22. Geburtstag feiern, dem Festausschuss und allen anderen Eitorfer Karnevalsgesellschaften rockten sie das Leonardo, in das die Turm-Garde wegen der Sanierung der Siegparkhalle umziehen musste. Erstmals offiziell dabei die neue KG Patricius. Da kam auch bei Bürgermeister Rüdiger Storch Vorfreude auf die kommende Session auf. Das Lied gibt es, mal in besinnlicher, mal in rockiger Version bereits auf CD. Den Erlös spenden die beiden an die Eitorf-Stiftung.

Schwungvoll eroberten Prinz Michael I. und Prinzessin Jana I. mit ihren Adjutanten die Herzen der Eitorfer Narren. (Foto: Herbert Krautscheid)

Vorher hieß es für die bisherigen Regenten Max I. und Ulla I. Abschied nehmen von einem tollen Jahr an der Spitze der Eitorfer Narren.

Vorjahres-Prinz Max I. überreicht Michael I. die Pritsche (Foto: Herbert Krautscheid)

Furios startete dann die Bürgersitzung der Turmgarde bei der Präsident Georg Ahr gleich zu Beginn mehr als 100 Mitglieder der Kölner Prinzengarde aufmarschieren ließ. Auch das weitere Programm konnte sich sehen lassen: Alle Garden der Turmgarde, die Brückenwache aus Alzenbach, die Funky Marys, die Eschweiler Fanfaren, herausragend Hastenraths Will und „6 Richtije“.

Am Montag gratulierte das Prinzenpaar mit dem Vorstand des Festausschusses Jägerheim-Wirtin Irmgard Huberti zum 90. Geburtstag. Das Lied „Mir sin et Jägerheim“ durfte natürlich auch hier nicht fehlen.

Irmgard Huberti, nunmehr 90jährige Wirtin der Eitorfer Kultkneipe “Jägerheim“, freute sich über viele Glückwünsche und besonders über das Lied zu ihrer Gaststätte Jägerheim. (Foto: Herbert Krautscheid)

Und am kommenden Samstag wird um 16:11 Uhr im Siegpark von beiden Prinzenpaaren ein weiterer Prinzenbaum gepflanzt und somit die Prinzenallee verlängert. HK

Zweitjüngstes Prinzenpaar regiert die Eitorfer Narren

22 närrische Jahre sind die KG Jägerheimfreunde e.V. jung. Aus diesem Anlass stellt der Verein die Prinzenpaare der Session 2019, die heute vor dem Eitorfer Rathaus vorgestellt wurden.
Wir freuen uns auf

Prinz Michael I. und Prinzessin Jana I. (Peters)
mit ihren Adjutanten
Christiane Scheidt, Jörg Löhr und Max Steinbach

sowie

Kinderprinz Lenny I. (Hopp) und Kinderprinzessin Mia I. (Dilg)
mit den Adjutanten
Anna StockhausenRon HidajatLea Rösgen und Amelie Mathieu

Prinzen-Motto der Session 2019:
„Mer sin nit still, mer singe Leeder,
Un mit uns singe, dat kann jeder!“

Wir wünschen unseren Prinzenpaaren eine tolle Zeit,
viele volle Säle und eine super jeile Session!

Hier finden Sie weitere Informationen zu den neuen Prinzenpaaren…

Chronik des Eitorfer Karnevals Teil 2 vorgestellt

Aufbauend auf das 1. Buch „125 Jahre Eitorfer Karneval“ wurde am Dienstag den 06.11.2018 im Eitorfer Rathaus das neue Buch „60 Jahre Festausschuss Eitorfer Karneval e.V., 1957/58 bis 2017/18 und Prinzenpaare-Rückblick 2005/06 – 2017/18“ von Hans Peter Barrig vorgestellt. Die anwesenden Pressevertreter, Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch und der Vorstand des Festausschusses konnten sich so einen ersten Eindruck verschaffen. Der Bezirksvorsitzende des BDK-Regionalverbandes, Mathias Ennenbach, versprach sogleich dem alten und neuen Eitorfer Karnevalsbuch einen Platz im Deutschen Fastnachtsmuseum in Bad Kissingen.
Nach einigen Grußworten wird in dem neuen Buch die 60-Jährige Geschichte des Vereins ausführlich vom Ehrenvorsitzenden Erwin Korzonek beschrieben und mit Bildern umfangreich illustriert. Die Prinzenpaare von 2005/06 bis 2017/18 und die Kinderprinzenpaare haben ebenfalls ihre Eindrücke während der Karnevalszeit veröffentlicht. Die Prinzen-Orden von Groß und Klein sind im Buch dokumentiert.
Im Anschluss an den Bericht über das letztjährige Prinzenpaar Ulla und Max kann der Leser die Bilder der Verabschiedung, den Rosenmontagszug und einige Impressionen bewundern.
Das Buch ist im A4-Format gedruckt und mit Fadenbindung und einem Hartcover ausgestattet. Die Gestaltung des Buches lag in den bewährten Händen von Mediendesigner Manfred Zaude. Es beinhaltet 186 Seiten und ist mit über 420 Bildern aus dem umfangreichen Barrig-Archiv ausgestattet.
Das Besondere an diesem Buch ist, das nicht nur ein Autor zu Wort gekommen ist, sondern viele Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen und Eindrücken.
Das Buch kann in der Buchhandlung Windrose bestellt werden. Direkt erwerben kann man es beim Reisebüro Wisser in der Goethestraße 21, beim T & T Copyshop in der Asbacher Str. und – bis 31.12.2018 – bei Schreibwaren Frau Rösgen. Darüber hinaus ist das Buch in allen Eitorfer Apotheken erhältlich und selbstverständlich auch bei Hans Peter Barrig in Käsberg.
Der Preis für den umfangreichen Bildband beträgt 38,00 € und ist ab 11. November erhältlich.
Im Anschluss an die Prinzenvorstellung am 11.11. um 12 Uhr kann man das Buch auch im Foyer des Rathauses erwerben.

Die beiden „Macher“ der Chronik Manfred Zaude und Hans Peter Barrig (untere Reihe von links)