Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite des
Festausschusses Eitorfer Karneval e.V.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die bevorstehende Karnevals-Session sowie über die Brauchtumspflege in Eitorf, den Prinzen und Prinzenpaaren der vergangenen Jahre, den Veranstaltungen des Festausschusses, den Rosenmontagszug und vieles mehr…


Vielen Dank für eine tolle Session 2020!
Wir bedanken uns auch bei allen Eitorfer Karnevalsgesellschaften, Vereinen und Institutionen für tolle Karnevals-Veranstaltung in dieser Session.
Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Unterstützern, Freunden und Gönnern des Karnevals in Eitorf.
Die Session 2021 beginnt am 08.11.2020 mit der Vorstellung der Eitorfer Prinzenpaare vor dem Rathaus, diesmal gestellt von der KG Turmgarde Eitorf 77 e.V. anlässlich ihres 44-jährigen Bestehens.

Das fulminante Finale einer himmlisch jecken Session!
… von rosa Plüsch-Handschellen bis Froschplage …

Kaum zu glauben, aber wahr… Der Aschermittwoch hat in der letzten Woche offiziell die Fastenzeit eingeleitet und somit ist auch diese Session rasend schnell vorbei gegangen. Trotzdem wollen wir nicht gehen, ohne die letzten Tage noch einmal Revue passieren zu lassen.
Weiberfastnacht ist in jedem Jahr ein ganz besonderes Highlight, denn an diesem Tag stehen die Prinzessinnen im Mittelpunkt und die Prinzen müssen meist ziemlich einstecken. So auch in diesem Jahr: Während Pia I. und Ute I. sich die Insignien der Macht zu eigen machten wurde das Ornat unserer Prinzen Benedikt II. und Bernd II. mit pinken Federn, einer Federboa und Feenzauberstab aufgefrischt!
Nach dem Besuch bei Grundschulen und Banken am Morgen, gab es am Mittag eine kleine Stärkung in der Gaststätte Böck Dich, die extra für die Jecken bereits vor der offiziellen Neueröffnung geöffnet hatten – sehr leckeres Essen und zwei unglaublich nette, motivierte Gastgeber. Ein echter Gewinn für Eitorf!
Nachdem das Kinderprinzenpaar in den wohlverdienten Feierabend verabschiedet wurde, ging es weiter zu den Mädchensitzungen der Gemeinde. Von Mühleip, über Alzenbach nach Kelters… Jecke Wiever överall! Unsere Prinzessin Ute I. samt Gefolge wurde von den bunt kostümierten Damen gefeiert, als sie ihren Prinzen Bernd II. an die rosa Plüschhandschellen nahm – war er ihr in der Session doch schon des Öfteren abhanden gekommen. Doch auch die Damen auf den Veranstaltungen hatten kein Erbarmen mit Prinz Bernd – während er bei den Moccakännchen gemeinsam mit seinen Adjutanten die Glocken von Rom erklingen lassen musste, wurde ihm in Alzenbach, genau wie Adjutant Guido und Festausschussvorsitzenden Jürgen Siebigteroth gleich der Mund zugeklebt.
Was für eine himmlische Stille! 🙂 Gut gelaunt ging es durch die Säle und im Anschluss wurde in der Frankenhalle noch ausgiebig gefeiert.
„Thank God it’s Friday!“ – da hat sich unser Prinz Bernd II. wohl selten so sehr gefreut, dass ein Donnerstag endlich vorbei ist. Der Freitag steht traditionell unter einem sozialen Stern. Während das Kinderprinzenpaar noch ein paar Kindergärten besucht, geht es für das Prinzenpaar zur Lebenshilfe. Gemeinsam geht es dann nach einem Besuch bei der Eitorfer Polizei inklusive kurzem Aufenthalt in der Zelle zum Brückenstübchen, um von dort zum Landheim Bourauel und zum Haus am Teich aufzubrechen. Die Auftritte in den Alten- und Behinderteneinrichtungen sind immer etwas ganz Besonderes, da unsere Prinzenpaare dort so viel Freude und Herzlichkeit entgegengebracht bekommen. Momente, die auf ewig in Erinnerung bleiben.
Nachdem am Karnevalssamstag noch das Altenheim St. Elisabeth sowie das Krankenhaus besucht wurden, steht der Abend ganz im Zeichen der Karnevalsparties! Nach einer kleinen Stärkung im Top Spin brachen die Busse auf zur Karnevalsparty der KG Närrischen Brückenwache in Alzenbach. Ein Saal voller bunter Kostüme und toller Stimmung. Das Publikum feiert, singt und tanzt mit unserem Prinzenpaar. Weiter geht es nach Mühleip ins Zelt der KG Moccakännchen. Und wenn man eins sagen kann, dann ist es: Der Umstieg auf das Zelt am Sportplatz im letzten Jahr war die beste Idee! Eine Stimmung die ihresgleichen sucht und bereits der Einzug in das proppevolle Zelt war ein echtes Highlight! Nach dem Auftritt wurde lautstark eine Zugabe gefordert und so zeigten Bernd II. und Ute I. nochmals, dass sie wissen wie man feiert!
Dem Sonntag wurde aufgrund der bescheidenen Wetterprognose etwas skeptisch entgegen geschaut, aber dank bester Verbindung nach oben, wurde es nicht so schlimm wie befürchtet. Nach der traditionellen, vollbesetzten Mundartmesse, bei der alle Karnevalsgesellschaften mit Ihren Standarten einziehen, war es soweit, endlich die volle Herrschaft über Eitorf zu erlangen und das Rathaus zu stürmen! Alle Eitorfer Karnevalsgesellschaften standen parat, um die KG Patricius und die Prinzenpaare beim Rathaussturm zu unterstützen. Und auch für himmlische Unterstützung war gesorgt. So brachten Eisregen, Froschplage im Rathaus und Feuerregen den Bürgermeister Rüdiger Storch letztendlich zur Kapitulation. Die Jecken zogen in das Rathaus ein und erhielten den Schlüssel. Der anschließende Veedeszoch in Bourauel blieb auch bis zum Ende trocken und die Jecken am Rand feierten Prinz André und Prinz René. Der Sonntagabend ist das Heimspiel der KG Patricius: Pfarrkarneval. Durch die ausverkaufte Veranstaltung mit buntem, abwechslungsreichen Programm führte in diesem Jahr Michael Ritzkatis. Die Prinzenpaare zogen mit großem Gefolge ein und der Saal feierte gemeinsam den Endspurt der himmlisch jecken Session!
Der Rosenmontag ist der Höhepunkt einer jeden Session und so bedankten sich unsere Prinzenpaare bei den Eitorfer Narren mit allerlei Kamelle. Der bunte Zug voller Vereine in tollen Kostümen zog mit guter Stimmung durch Eitorfs Straßen. Sogar die Padres als Ehrenadjutanten hatten in diesem Jahr einen eigenen Prunkwagen – fast doch wie ein himmlisches Dreigestirn. Bei der anschließendem Party auf dem Markt wurde ausgiebig und friedlich gefeiert. Ein rundum gelungener Endspurt!
Doch alles hat ein Ende und manchmal muss man auch gehen, wenn es gerade am schönsten ist. Bei einer wunderbar herzlichen Prinzenverabschiedung am Dienstagabend im Schützenhof gaben unsere Tollitäten die Insignien ihrer Macht freiwillig an den Festauschuss zurück und bedankten sich für eine tolle Zeit.
Auch uns bleibt an dieser Stelle nur „DANKE“ zu sagen, für eine Session voller toller Momente und viel Spaß und Musik.
DANKE an unsere Prinzenpaare , Bernd II u. Ute I. sowie Benedikt II. und Pia I. – Ihr habt das großartig gemacht und habt soviel Freude in die Säle gebracht!
DANKE, an die Adjutanten und Ehrenadjutanten für all ihre Fürsorge.
DANKE an die KG Patricius und die Bröltalbläser aus Ruppichteroth, für die tolle Stimmung und (musikalische) Unterstützung der Prinzenpaare, sodass die Bühnen meist zu klein waren!
DANKE, an den gesamten Festausschuss Eitorfer Karneval für die große Beteiligung und Unterstützung der Prinzenpaare.
DANKE, an Polizei, Feuerwehr, RSAG und alle weiteren, die im Hintergrund jede Menge Arbeit haben, damit wir ausgelassen und sicher feiern können!
Es war mir eine Freude, diese Zeit mit euch zu teilen! Doch: Auch wenn es wehtut, ist es Zeit für uns zu gehen. Danke, für eine TOLLE ZEIT! (Jana Peters)